Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V.
Kinderschutz-Zentrum
Leitung: Kathrin Lorch
Weberplatz 1
45127 Essen
Telefon 02 01 / 20 20 12
Fax 02 01 / 20 78 84
E-Mail: kinderschutz-zentrum@dksb-essen.de  

Das Kinderschutz-Zentrum ist eine Beratungs- und Anlaufstelle des Deutschen Kinderschutzbundes, zentral gelegen in der Essener Innenstadt. Zu unseren Arbeitsschwerpunkten zählen die Beratungsarbeit, die Präventions- sowie Fort- und Weiterbildungsangebote. Die präventiven Angebote schaffen Räume, um Ressourcen zu aktivieren und Eigenkompetenzen zu stärken.
Zu den Angeboten zählen

Prävention

  • ein umfangreiches Kursprogramm mit u.a. Elternkursen „Starke Eltern - Starke Kinder“®
  • Trennungs- und Scheidungskindergruppen
  • Elterngesprächsgruppen, Elterncafé, Eltern-Kind-Spielgruppen
  • Informationsveranstaltungen
  • Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“
  • Sprachgruppen für Mütter mit Migrationshintergrund

Beratung

  • Die Beratungsangebote unterstützen und stärken in schwierigen Lebenssituationen und eröffnen neue Perspektiven. Die Beratungsgespräche im Kinderschutz-Zentrum sind freiwillig, kostenfrei und auf Wunsch anonym. 

Mütter und Väter

  • in familiären Krisen
  • zu Themen der Erziehung
  • bei körperlicher, seelischer und sexueller Misshandlung oder Vernachlässigung ihrer Kinder
  • in Trennungs- und Scheidungssituationen
  • bei Fragen zur Entwicklung und zum Umgang mit ihrem Kind, insbesondere Eltern von Babys und Kleinkindern

Kinder und Jugendliche

  • die Fragen und Sorgen ganz unterschiedlicher Art haben
  • die nicht mehr weiter wissen
  • die mit Gewaltproblemen belastet sind#
  • persönlich und telefonisch

Erwachsene

  • die sich Sorgen um ein Kind z.B. in der Verwandtschaft, im Freundeskreis oder in der Nachbarschaft machen

Fachleute

  • die mit Gewalt in einer Familie konfrontiert sind
  • die sich um die Entwicklung eines Kindes sorgen und Unterstützung bei der Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung suchen

Fort- und Weiterbildung

Diese Angebote richten sich an Menschen, die in pädagogischen und sozialen Berufen arbeiten. Zu den Inhalten zählen themenspezifische Fragestellungen zum Kinderschutz wie:
  • der Umgang mit Kindeswohlgefährdung
  • die Arbeit mit Eltern
  • Hilfe für sexuell misshandelte Kinder und ihre Familien
  • Sexualpädagogik und Prävention von sexueller Gewalt
  • Gewaltfreie Erziehung und Gewaltprävention

Das Kursprogramm 2016/ 1. Halbjahr 2016_I_dksb_kursprogramm_komplett.pdf



Aktuell

Kummer? Anrufen!
Kinderschutz-Zentrum am Weberplatz
Telefon 02 01 / 20 20 12


Web-Angebote